(PDF-Version des Gründungsprotokolls)

 

Gründungsprotokoll                                                               

 

Heute am 05.04.2006 um 20 h erschienen in Maxdorf im Schulungsraum des Feuerwehrhauses die aus der Satzung ersichtlichen 36 Personen zur Beschlussfassung über die Gründung eines Fördervereins für die Feuerwehr Maxdorf.


Der Wehrführer Ralf Hahn begrüßte die Erschienenen und erläuterte den Zweck der Versammlung. Durch Zuruf wurde der Wehrleiter Rainer Schädlich zum Versammlungs- und Wahlleiter sowie Frank Hüttner zum Protokollführer gewählt. Diese nahmen das Amt an.


Folgende Tagesordnung wurde vorgeschlagen:
1. Aussprache über die Gründung eines Fördervereins
2. Beratung und Feststellung der Vereinssatzung sowie Gründungsbeschluss
3. Wahl des Vorstands und des Kassenprüfers
4. Festlegung der Mitgliedsbeiträge
5. Beschluss, im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten Festschrift und Festakt durch den neuen Förderverein zu finanzieren
6. Sonstiges


Gegen diese Tagesordnung wurde kein Widerspruch erhoben.
 

zu 1.
Rainer Schädlich erläuterte die Beweggründe und Notwendigkeit zur Gründung eines Fördervereins im Hinblick auf das Erlangen finanzieller Unterstützung aus privater und öffentlicher Hand sowie die Unterstützung und Belebung des Feuerwehrwesens in Maxdorf im Allgemeinen. Er fragte, ob Einwendungen dagegen bestehen, dass die folgenden Wahlen per Akklamation (Handzeichen) erfolgen und die geheime Wahl gefordert wird.

 

Abstimmung per Akklamation:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

36

0

0


zu 2.
Frank Hüttner stellte die erarbeitete Vereinssatzung vor, in dem er sie Paragraph für Paragraph vorlas und die einzelnen Bestimmungen erläuterte.
Änderungen auf mehrheitlichen Wunsch ergaben sich hinsichtlich des § 2 Abs. 7 (Aufnahme „weltanschaulich“ neutral); die Änderung der Amtszeit des Kassenprüfers auf zwei Jahre; für Mitgliederversammlungen zur Satzungsänderung sollen mind. 20% der Mitglieder erscheinen müssen; es soll geheim abzustimmen sein, wenn mind. ein stimmberechtigtes Mitglied dies fordert; es sollen bis zu 2 Beisitzer als Vertreter der Fördermitglieder zum Vorstand zählen. Diese Änderungen wurden in einer Pause in die Satzung eingearbeitet.
Sodann fragte der Versammlungsleiter, wer grundsätzlich für die Gründung eines Fördervereins sei; die nachfolgende Abstimmung ergab folgendes Ergebnis:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

36

0

0


Die anschließende Abstimmung über die Satzung ergab folgendes Ergebnis:

 

Ja

Nein

Enthaltungen

36

0

0


Die beiliegende Fassung der Satzung wurde mithin angenommen. Sie wurde durch jeden der Anwesenden unterzeichnet.
 

zu 3.
a) Wahl des Vereinsvorsitzenden
 

Vorschlag: Walfried David
 

Abstimmung:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

33

0

3

 

Ergebnis: Walfried David ist zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt.


b) Wahl des 2. Vorsitzenden, der zugleich Kassenverwalter ist und nach der Satzung Mitglied der Führung der Ortswehr Maxdorf sein soll.
 

Vorschlag: Frank Hüttner
 

Abstimmung:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

33

0

3


Ergebnis: Frank Hüttner ist zum 2. Vorsitzenden und Kassenverwalter des Vereins gewählt.


c) Bestätigung der Satzungsregelung, wonach der Wehrführer (Ralf Hahn) und der Jugendfeuerwehrwart (Stefan Kennerknecht) kraft Amtes Beisitzer im Vorstand sind.
 

Ja

Nein

Enthaltungen

33

0

3


Ergebnis: Ralf Hahn und Stefan Kennerknecht sind kraft Amts Beisitzer im erweiterten  Vorstands des Fördervereins.

 

d) Wahl des Mannschaftsvertreters als Beisitzer
 

Vorschlag: Robby Wiebelskircher (Robert Wiebelskircher ist zwar nicht anwesend, hat aber vorab schriftlich versichert, dem Verein beizutreten und die Wahl zum Beisitzer anzunehmen.)
 

Abstimmung:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

32

1

3


Ergebnis: Robby Wiebelskircher ist als Vertreter der Mannschaft zum Beisitzer im erweiterten Vorstand gewählt.
 

e) Wahl des Kassenprüfers
 

Vorschlag: Alexander Gugler
 

Abstimmung:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

35

0

1

 

Ergebnis: Alexander Gugler ist zum Kassenprüfer des Vereins gewählt.
 

f) Wahl der Beisitzer der Fördermitglieder
 

Vorgeschlagen werden Uwe Matheis und Peter Hauck
 

Alle Anwesenden stimmen der gemeinsamen Wahl der beiden Vorgeschlagenen zu.
 

Abstimmung:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

30

0

6


Ergebnis: Uwe Matheis und Peter Hauck sind als Vertreter der Fördermitglieder zu Beisitzern im erweiterten Vorstand gewählt.
 

 

Alle Gewählten erklärten, dass sie die Wahl annehmen.
 

zu 4.
Es wurde über die Höhe der künftigen Jahresmitgliedsbeiträge beraten. Die Abstimmung ergab folgendes:
 

aktive Feuerwehrangehörige: 12,- €
Familienbeitrag aktiver FW-Angehöriger: 15,- €
Fördermitglieder: mind. 18,- €
Familienbeitrag: mind. 24,- €
 

Die freiwillige Entrichtung eines höheren Jahresbeitrags, insbesondere durch juristische Personen, ist möglich. Angehörige der Jugendfeuerwehr & aktive Feuerwehrangehörige bis zum vollendeten 18. Lebensjahr: beitragsfrei

Ehrenmitglieder: beitragsfrei
 

Abstimmung:
 

Ja

Nein

Enthaltungen

36

0

0


Einstimmig wurde zudem beschlossen, für das Gründungsjahr den vollen Jahresbeitrag zu erheben.
 

zu 5.
Es wird beantragt, als erste Maßnahme des neuen Vereins, die Finanzierung der von  der Feuerwehr Maxdorf anlässlich ihres 130jährigen Bestehens herauszugebende Festschrift sowie des feierlichen Festakts am 01.09.2006 zu übernehmen. Einnahmen aus dem Verkauf von Werbeinseraten sollen dem Verein zufließen und ebenso wie zweckgebundene Spenden zur Finanzierung der Festschrift, die wichtiges Standbein der Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr ist, sowie des Festakts verwendet werden. Jahresbeiträge und „allgemeine“, nicht zweckgebundene Zuwendungen an den Verein werden hierfür einstweilen nicht verwendet; hierfür wäre ggfs. ein weiterer Beschluss erforderlich.


 

Ja

Nein

Enthaltungen

34

0

2

 

Abschließend wurde festgestellt, dass die Jubiläumsfeierlichkeiten auch eine Chance für den neuen Verein sind, sich nach außen darzustellen und Mitglieder zu werben; ein separater Stand soll geplant werden.


zu 6.
Es wurde auf Anfrage kurz erläutert, dass die Jubiläumsfeierlichkeiten nicht vom Förderverein, sondern von der Feuerwehr als hoheitlicher Einrichtung durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um eine Dienstveranstaltung, die die Feuerwehr selbst zur Öffentlichkeitsarbeit nutzt; ein etwaiger Gewinn ist dann ggfs. zu versteuern. Alfons Wiebelskircher kündigte an, nach Einrichtung des Bankkontos einen Betrag von 500,- € zu spenden. Bereits im Vorfeld hatten die Fa. Rial, Fußgönheim, und die Fa. Dambach, Maxdorf, angekündigt, zur Finanzierung des Jubiläums 500,- € bzw. 100,- € zu spenden. Alle Spenden sollen erst nach Zuerkennung der Gemeinnützigkeit durch das FA Ludwigshafen fließen. Der Versammlungsleiter gab das Wort zurück an den Wehrführer, der sich bei diesem für seine Tätigkeit und bei allen Anwesenden für die Unterstützung bedankte.


Nach einem kurzen Grußwort des 1. Vorsitzenden des neuen Vereins wurde die Gründungsversammlung um 22:09 h für beendet erklärt.
 

Versammlungs- & Wahlleiter:

gez. Rainer Schädlich
 

Protokollführer:

gez. Frank Hüttner