Allgemein

Sondereinheit Bevölkerungsschutz (SEB)

Die im Jahr 2008 gegründete  „Sondereinheit Bevölkerungsschutz (SEB)“ ist eine Gruppe von rund 25 aktiven Feuerwehrmännern und –frauen aller drei Ortswehren (vorrangig die vom Grundwehrdienst freigestellten Helfer, aber auch viele Freiwillige), die sich – unter der Leitung von Frank Koob – neben dem Alltagsgeschäft in der Feuerwehr zusätzlich aktiv dem Katastrophen- und Bevölkerungsschutz widmen. Mit der SEB verfügt die VG-Feuerwehr über eine schlagkräftige Einheit, die insbesondere bei Naturereignissen und Großschadenslagen auch überörtlich oder gar überregional einsetzbar ist. Die SEB selbst hatte keine eigene Ausrüstung, sondern nutzt Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände der drei Ortswehren, ohne deren jeweilige Einsatzbereitschaft zu gefährden

 

 

NEWS

 

SEB absolvierte die erste Jahresübung in Fußgönheim

 

Am Samstag, den 20.03.2010 fand die erste Jahresübung der SEB (Sondereinheit Bevölkerungsschutz) in Fußgönheim statt. Die 16 Teilnehmer kamen aus den drei Ortswehren Birkenheide, Fußgönheim und Maxdorf. Sie übten für den gemeinsamen Einsatz in der Verbandsgemeinde Maxdorf, sowie für den überörtlichen Einsatz auf Landkreisebene.

Ausgebildet wurden die Mitglieder in der Handhabung von Überdrucklüfter und Belüftungsgeräten. Mit diesen Geräten kann man Gebäude „entrauchen“ und die Atemschutzgeräteträger bei Löscheinsätzen unterstützen; bedingt kann man die Geräte auch bei Flächenbränden einsetzen. Außerdem wurden die Teilnehmer in Strahlrohrführung und Löschtechniken bei Flächen- & Waldbränden ausgebildet sowie mit dem Umgang von Brandklatschen (genannt Feuerpatschen). Nachdem alle Teilnehmer im Rotationsprinzip die Stationen besucht hatten, wurde in der anschließenden gemeinsamen Übung, das erlernte in die Praxis umgesetzt. 

Die Ausbilder Timo Hahn und Frank Koob bedanken sich für die Teilnahme.