Maxdorfer Feuerwehrleute in Sachsen-Anhalt im Hochwassereinsatz

 

 

Auf Anforderung des Saalkreis stellten die Feuerwehren des Rhein-Pfalz-Kreis am Sonntag den 18.08.2002 einen „Hochwasserzug“, an dem auch die Feuerwehr Maxdorf beteiligt war, zusammen, um dem Partnerlandkreis in seiner Katastrophensituation zu helfen.

 

Am Montag den 19.08. verlies dann der Hochwasserzug mit den Kollegen Günther Fürst, Michael Hahn und Bernd Hirschbiel die Pfalz in Richtung Sachsen-Anhalt. Dort eingetroffen waren die Kollegen bis Mittwoch den 22.08. in den Orten Priorau und Wörlitz im Einsatz. Obwohl sich der Hochwassereinsatz in Sachen-Anhalt noch einige Wochen hinzog, fuhren unsere Kollegen, sowie der ganze Hochwasserzug des Rhein-Pfalz-Kreises am Mittwoch wieder nach Hause, da für sie keine Verwendung mehr bestand. Eine Tatsache, die uns noch einige Zeit beschäftigt hat!

 

In Anerkennung ihres Einsatzen erhielten die Kollegen Fürst, Hahn und Hirschbiel die Hochwasser-Medaille 2002 des Landes Sachsen-Anhalt und die Medaille des Landes Rheinland-Pfalz.