Einsatz Nr. 112

Alarmierung

28.09.2010 um 07:17 Uhr

Einsatzstichwort

Unfall mit Straßenbahn

Einsatzort

Bahnstrecke zw. Maxdorf und Oggersheim

Eingesetzte Kräfte

7

Eingesetzte Fahrzeuge

TLF, ELW

Einsatzdauer

00:43

Kurzbericht

Letztlich befand sich die Einsatzstelle zwischen Ruchheim und Oggersheim; nach der Erkundung durch weitere alarmierte Einheiten der Stadt LU blieb die FW Maxdorf in Ruchheim in Bereitstellung und wurde nicht eingesetzt.

Polizeibericht der Polizei LU-Oggersheim:

Ludwigshafen, Schwerer Verkehrsunfall zwischen Rhein-Haardt-Bahn und Pkw 
 
Heute Morgen, kurz nach 7 Uhr kam es im Feldbereich der  Oggersheimer Straße und der A 650 zu einem Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger Autofahrer aus Ludwigshafen hatte von einem Feldweg kommend mit seinem Fahrzeug den dortigen unbeschrankten Bahnübergang überquert.

Er wendete anschließend den Wagen, um auf dem dortigen Seitenstreifen zu parken. Hierbei geriet er beim Rangieren auf den Gleiskörper, so dass es zum Zusammenstoß mit  der in Richtung Bad Dürkheim fahrenden Rhein-Haardt-Bahn kam.

Bei dem  Unfall wurde der Pkw-Fahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber Christoph 5 in eine Klinik eingeliefert werden. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der 49 Jahre alte Fahrer der Rhein-Haardt-Bahn erlitt einen Schock. In der Straßenbahn, in der sich 61 Fahrgäste befanden, wurden eine 19-jährige Frau und ein 14-jähriger Junge leicht verletzt (Schnittverletzungen), als sie mit dem Nothammer eine Scheibe der Straßenbahn einschlugen, um schnell zum dem Schwerverletzten nach draußen zu gelangen.

An dem Pkw entstand ca. 10.000 Euro Totalschaden. Der Schaden  an der Straßenbahn und einem ebenfalls in Mitleidschaft gezogenen  Strommasten, der ausgetauscht werden muss,  wird auf weitere ca. 15.000 Euro geschätzt.