Der "Umbau" ...

Da der Patient unter einer ausgeprägten Atemnot litt, musste man das "Rettungsbrett" umbauen.
Um eine Oberkörperhochlage zu erreichen musste der Unterbausatz, der normalerweise bei Verkehrsunfällen genutzt wird, auf das Brett aufgenagelt und dann nochmals mit Spanngurten befestigt werden.
Die Auflagefläche wurde durch Diele erreicht.
Die dann ebenfalls auf das Brett fest angebracht wurden.